Allgemein

Verweht

Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt noch wohin er geht. So verhält es sich mit jedem, der aus dem Geist geboren ist.

Jo 3,8

Dies ist eine der wunderbaren Aussagen, die dich darauf vorbereiten loszulassen, um dich dem Heilgen Geist anzuvertrauen, damit er dich führen kann.

Oft geschieht es im Leben, dass wir unsere Zukunft nach unseren Vorstellungen gestalten wollen – doch wie viel besser läuft alles, wenn wir uns dem Fluss der Vorsehung hingeben, um zu – erfüllen – ?

Es ist ein Sprung ins Leben. Ein hören auf die Eingebungen. Ihnen gehorchen, einfach weil es sich richtig anfühlt, ohne zu wissen, wohin der Weg geht, aber du fühlst es ist richtig dieser Eingebung zu folgen. Du fühlst dich getragen von Gott und dem Heiligen Geist, musst lediglich darauf achten nicht komplett abzuheben. Denn hier bist du, auf der Erde. Hier sind die Hürden und Baustellen deines Lebens. Und hier auf Erden wirst du von uns Menschen gebraucht.

Die Aufgaben sind nicht unbedingt leichter. Doch wenn sie für dich bestimmt sind, erhälst du himmlische Unterstützung. Selbst die unangenehmen Dinge erledigst du mit Liebe und es erfüllt dich mit Freude, wenn sie getan sind.

Alles andere, zwanghafte, an dem du krampfhaft festhältst, weil du es unbedingt willst, ist weder von Liebe durchdrungen noch in deinem höheren Sinn. Sie dienen lediglich dazu, dass du früher oder später erkennst, wie zwecklos es ist, gegen Windmühlen zu kämpfen, wenn du mit dem Wind fliegen kannst.

Alles Liebe,
eure Andrea

Foto: Iñaki del OlmoUnsplash

Call Now Button