Allgemein

Anvertrauen

Gott möchte, dass wir glücklich sind, es gibt keinen Grund zur Sorge, wenn wir uns ihm anvertrauen. Das einzige, was uns Sorge bereitet, ist das Erkennen unserer eigenen Fehler – die Wahrheit – über uns. Gottes Licht strahlt auf unsere Geschichte. Wagen wir es hinzuschauen?

Die Wahrheit kann uns erschüttern. Sie bringt einiges zum Einsturz, was uns an die Tarotkarte „der Turm“ erinnert. Manch einer wurde von den Trümmern gar „erschlagen“. Lebend und transformiert daraus hervorzugehen heilt. Ein schwieriger Prozess. Unser schlechtes Karma, unsere fatalsten Fehler holen uns zu gegebener Zeit wieder ein.

Wenn wir uns in einem Menschen getäuscht haben, dann sollten wir uns eher fragen, warum haben wir diesen Menschen angezogen? Es gibt ein paar „unaufgearbeitete“ Dinge, die uns die letzten Wochen unter rückläufiger Venus in Beziehungen bewusst wurden. Mit etwas mehr Menschenkenntnis gehen wir aus dieser Erfahrung hervor. Und vermutlich müssen wir mal wieder etwas „aufräumen“, wer noch zu unseren Freunden gehört.

Ich wünsche euch alles Liebe,
eure Andrea

Call Now Button