Allgemein,  Astrologie

Augenblick

Jeder Augenblick ist einzigartig.
Jeder Augenblick ist kostbar.
Jeden Augenblick können wir uns neu entscheiden:
Für die Liebe.
Für Dankbarkeit.
Für Gottvertrauen.
Für Demut.
Für die Tugend.
Für Geduld.

Lassen wir uns auf den Augenblick ein und die Liebe zu, entstehen kleine Wunder. Die Freundin, an die du gerade gedacht hast, ruft dich z.B. an. Oder bist du traurig, doch in Liebe zu den Engeln, flimmert vllt. gerade eine Nachricht auf, dass alles gut werden wird. Dies sind die kleinen Wunder des Alltags, die uns die Gegenwart des Heiligen Geistes bewusst machen. Gott lässt dich nicht im Stich, solange du an ihn wahrhaftig glaubst.

Ich weiß, dass es derzeit schwer ist, immer positiv zu bleiben, wenn man die Nachrichten der Welt mitverfolgt. Doch jeder Augenblick gibt uns die Chance zu Gott und zur Liebe zurückzufinden. Zu vertrauen. Uns auf den kleinstmöglichen Kreis zu konzentrieren, indem uns es gelingt Liebe und Frieden zu bewahren. Lassen wir hier nur die ein, die uns Gutes wollen. Schützen wir das, was uns heilig ist.

Der Augenblick und die astrologische Feindeutung

Wer sich mit der Astrologie beschäftigt, versteht, dass jeder Augenblick ein neues Horoskop hat. Wer in die Tiefe geht, kann jeden einzelnen Tierkreisgrad untersuchen. Klaus Peinhaupt hat eine sehr spannende Zuordnung des Tierkreises zum Tarot in diesem Beitrag hier.

In dem Buch von Isidore Kozminsky „Tierkreisgrade und die Kraft der Planeten“ finde ich auch sehr häufig zutreffende Aussagen. Z.B. wenn wir als Ergänzung zum gestrigen Beitrag, die Position der Sonne näher betrachten (Die Grade gehen hier pro Zeichen von 1°-30°, statt wie im Astroprogramm von 0°-29°. Also nehme ich für die Sonne bei 0° Krebs die Deutung von 1°Krebs):

Der Onyx gilt als Schutzstein vor Dämonen. Weiß und in der Form eines Herzens interpretiere ich den kursiven Text, dass es um die Reinheit unserer Gefühle & unsere Liebe geht. Nur dann werden wir das Gute vom Bösen unterscheiden können. Wer so einen Ring an der rechten Hand trägt, kann diesen Schutz auch auf andere übertragen. Betrachte ich den Stand der Sonne im „Feuermond-Radix“ von gestern ebenda, sagt es uns viel über Gott (Sonne) aus. Ich glaube, man hätte es kaum besser formulieren können, als Isidore Kozminsky auf 1°Krebs. Wer bei Gott bleibt, kann sich durch seine reinigende Ausstrahlung jener Gifte entledigen, die in der heutigen Zeit überall gestreut werden. Ein Weiß-Magier wird sein ganzes Umfeld schützen können, da sein Geist in Gottes Geist weilt.

Ich muss hier an Padre Pio denken, der sein ganzes Dorf vor den Luftangriffen der Engländer beschützen konnte. Es ist überliefert, dass der Pilot der die Bomben auf sein Dorf abschmeißen wollte ihn geistig vor sich sah und daran hinderte. Nach dem 2.WK sei eben dieser Pilot ins Konvent vom Padre Pio gegangen und Padre Pio sprach ihn gleich auf englisch an in etwa mit den Worten „und du warst es, der damals die Bomben über uns abschmeißen sollte“. Schockiert, dass er ihn sofort erkannte schmeißte er sich auf Knien vor ihn zu Boden. Das sind Wunder, die nur ein gläubiger & magischer Christ höchster Einweihung vollbringen kann. Solch Wunder ermutigen mich immer.

Zu den Tierkreisgraden gibt es auch ein Buch „Die sabischen Symbole in der Astrologie“ von Marc Edmund Jones. Zur Vollständigkeit auch seinen Text zu 1°Krebs:

Zusammengefasst erhalten wir hier nochmal den Hinweis nicht zu zweifeln, sondern im Glauben standhaft zu sein. Gleichzeitig der Anstoß uns auf das Schlimmste vorzubereiten, während wir gelassen bleiben sollten. Den Ereignissen immer einen Schritt voraus zu sein, heißt auch wachsam bleiben.

Die Liebe ist das Wunder des Augenblicks.

Ich wünsche euch einen schönen Abend.
Eure Andrea

Call Now Button