Delphin im Wasser
Astrologie

Wasser-Element 3

Es gibt vier Elemente: Feuer, Luft, Wasser und Erde. Das Feuer ist die zündende Idee, die Luft kommuniziert es, das Wasser trägt es in sich und die Erde manifestiert es. Dies ist der natürliche Ablauf. Mangelt es an einer Ausgewogenheit der Elemente, klemmt es. Es mangelt an Ideen, man weiß es nicht zu kommunizieren, man versteht es nicht zu verinnerlichen oder man schafft es nicht umzusetzen.

Als fünftes Prinzip betrachten wir das Akasha. Dies ist unsere Verbindung zum Himmel, die geistige Welt, in der alles „geschrieben steht“ was war, was ist und sein wird. Hieraus können wir unsere Ideen schöpfen, hier kann alles abgespeichert werden und wir können zu einem anderen Zeitpunkt wieder nachschauen. Das Prinzip klingt zwar ähnlich einer heutigen Cloud, ist aber überhaupt nicht technisch und übersteigt unser Fassungsvermögen des auf einmal Wahrnehmbaren. Das Akasha wird von Engeln bewacht, die darauf achten, wer welche Information erhält und welche Informationen sie noch geheim halten müssen, weil die Welt dafür noch nicht bereit ist. Mehr zur Akasha hat Frank Felber beschrieben.

Man kann über jedes einzelne Element meditieren. Was hat das Element für positive und negative Eigenschaften? Welche Charaktereigenschaften sind dem Element eigen? Ist das Feuer warm, wild, initiativ, Licht. Die Luft locker leicht, diplomatisch, oberflächlich. Das Wasser kühl, tief, ruhig, zurückziehend. Die Erde schwer, arbeitend, fleißig.

Wenn ich mich ins Wasser-Element versenke, tauche ich gern in den Ozean ab. Es wird sofort ruhiger. Die Sonne glitzert durch die Oberfläche. Das Wasser, die Schuppen der Fische, die versunkenen Schiffe reflektieren ihr Licht. Je tiefer man in den Ozean abtaucht, desto dunkler wird es. Man trifft auf die verschiedensten Lebewesen. Am liebsten mag ich die Delphine. Doch auch Oktopusse, Haie, Zitteraale gehören zum Meer.

Heilendes Wasser

Das Wasser hat sehr heilende Eigenschaften. Kneipp hat verschiedene Heil-Methoden mit Hilfe des Wassers entwickelt. Z.B. kann man seine Arme unter kalten, fließenden Wasser abstreifen und sich dabei vorstellen, dass alles Negative weggespült wird. Franz Bardon empfiehlt die Haut vorher abzubürsten, damit die Poren geöffnet werden und somit das Wasser die negativen Informationen leichter abtransportieren kann. Das Handtuch, mit dem man sich danach abtrocknet, sollte man anschließend waschen, bevor man es erneut verwendet, weil sonst einige der Informationen in dem Handtuch hängen bleiben. Ich gebe zu, dass ich mich nicht immer daran halte, aber ich sollte es nicht unerwähnt lassen.

Es gibt die Meeresalge, die sowohl in der Nahrung, als auch in der Kosmetik wertvollen Einzug fand. Die Koralle wird als magischer Schutzstein in der Liebe & Freundschaft verehrt. Eine Freundin erzählte mir, dass den Kaisern in China beim Sterben eine Perle in den Mund gelegt wurde, um ihnen den Übergang zu erleichtern. Perlen sind die Tränen des Meeres. Muscheln werden von den Wellen getragen und an Land gespült. Sie erzählen uns die Geschichten des Ozeans, wenn wir ihnen lauschen. Mythen rangen um Nixen, Nymphen & Meerjungfrauen, die manch Seefahrer verführten und vom Weg abbrachten.

Zu viel Feuer lässt das Wasser verdunsten. Zu viel Luft lässt das Wasser aufbrausen. Zu viel Erde lässt das Wasser versiegen. Ein gesundes Maß an Feuer lässt das Wasser funkeln. Ein gesundes Maß an Luft bringt Bewegung ins Wasser, dass seine Informationen mit sanften Wellen ans Land gelangen. Ein gesundes Maß an Erde lenkt das Wasser in schöne Bahnen. Fließendes Wasser macht den kantigsten Stein geschmeidig. Die Liebe siegt über das Harte.

Wasser in der Astrologie

In der Astrologie sind die Sternzeichen Krebs, Skorpion und Fische dem Wasser-Element zugeordnet. Manch Krebs lebt am Land, doch immer in Wasser-Nähe. Das Wasser sind seine Erinnerungen, die seine Seele bewegen. Dem Skorpion werden mehr die dunklen Tiefen des Ozeans zugeordnet. Im besten Fall taucht er mit dem was er im Dunklen erforscht hat wieder am Land auf. Während der Fisch einfach mit schwimmt. Er nimmt wie es kommt und passt sich leicht an. Sein leben bleibt im Fluss.

Von den Planeten passen der Neptun und der Mond zum Wasser. Die Venus entsprang dem Wasser. Der Pluto versank unter dem Meere. Das Wasser sind unsere Gefühle. Spiegelt der Neptun die ganz feinen Nuancen göttlicher Liebe & Hingabe, hat der Mond schon etwas sehr persönliches mit unseren privaten Gefühlen & unserer Vergangenheit zu tun. Die Venus symbolisiert die persönliche Liebe, die sich nicht mehr lang im Meer aufhält, sonder zu den Menschen an Land geht. Der Pluto ist ein Übeltäter, der uns an unseren dunklen Empfindungen packen will, über den wir Herr werden müssen, wollen wir nicht untergehen.

Wasser-Zeichen sind sehr sensible und empfindsame Wesen. Sie ziehen sich schnell beleidigt zurück, weil sie ihre Seele vor weiteren Verletzungen schützen wollen (Krebs). Sie tauchen ab, um den Alltag mit all seinen Verpflichtungen auszuweichen (Fische). Sie versenken sich ganz tief in die Materie und blenden alles um sich herum aus, doch können sie oft davon nicht mehr loslassen (Skorpion).

positive Eigenschaften:

Demut, einfühlsam, hingebungsvoll, liebend, selbstlos, zuhörend, heilend, mitfühlend, phantasievoll, ruhig, konzentriert, bescheiden, enthaltsam, vergebend, vertrauend, reflektierend, musikalisch, erinnernd, …

negative Eigenschaften:

verträumt, verblendet, müde, desinteressiert, teilnahmslos, verstrickt, deprimiert, unbewusst, unbeständig, launisch, überempfindlich, unsicher, überfordert, ängstlich, alle Arten von Süchten, ausweichend, täuschend …

Call Now Button